Menschen und Hunde in Hamburg

Menschen und Hunde trainieren miteinander beim Hundeprofi in Hamburg

Die Anforderungen an den heutigen Hund sind nicht gerade niedrig.

Er sollte ein lieber und treuer Sozialpartner sein. Er soll freundlich zu Menschen sein und sich problemlos mit Artgenossen vertragen. Sportlich soll er sein, schlie├člich soll er beim Joggen locker mitlaufen und im Wald und Feld so richtig Gas geben - aber jagen darf er natürlich nicht. Dafür sollte er aber sofort kommen, wenn er gerufen wird.

Zuhause soll er ausgeglichen und ruhig sein, am Gartenzaun nicht bellen und Besucher freudig empfangen. Wenn Gefahr droht, muss er aber aufpassen und Verteidigungsbereitschaft zeigen. Gut erzogen muss er natürlich sein, damit man ihn überall mit hinnehmen kann, und optisch muss er uns natürlich auch ansprechen. Dies sind Fähigkeiten, die sich zwar nicht grunds├Ątzlich widersprechen - allerdings werden Hunde nur selten so geboren.

Ein Besuch in einer guten Hundeschule kann viele Probleme vermeiden oder Abhilfe schaffen, falls es im Alltag schon Schwierigkeiten mit dem Hund gibt.

Früher wurden Hunde hauptsächlich für bestimmte Aufgabenbereiche wie Bewachen, Hüten oder als Jagdhund gehalten.

Durch das veränderte Anforderungsprofil heutiger Hunde, nämlich Begleiter, "nur" Familienhund oder gar Partner zu sein, ergeben sich manchmal Probleme, die einem das Leben schwer machen, wie zum Beispiel:

  • An der Leine zerren oder pöbeln.
  • Nicht alleine bleiben können.
  • Unkontrolliertes Jagen.
  • Pausenloses Bellen.
  • Zerstörungswut.
  • Rüpelhaftes Verhalten im Freilauf.
  • Radfahrern, Joggern, Kindern oder Pferden hinterher rennen.
  • Aggressionen gegen Menschen oder Tiere.

Zitat 1

"Ein Grundübel in der Beziehung des Menschen zu den Tieren ist die Unkenntnis über deren Wesen, ihre Vermenschlichung und damit letztendlich auch die Missachtung ihrer Eigenart."
- Dr.Erik ZimenHundeschule und Hundeerziehung sollte Rasse und Art Ihres Hundes berücksichtigen